Bundesarbeitsgemeinschaft Evangelische Jugendsozialarbeit

Miteinander leben lernt man am besten durch miteinander reden. Deswegen haben die Jugendmigrationsdienste in Zusammenarbeit Schulen, Trägern der politischen Bildung sowie der Radikalisierungsprävention das Programm Respekt Coaches ins Leben gerufen: Speziell geschulte Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter stärken Jugendliche an Schulen als mündige, demokratisch gebildete Bürger. In passgenauen Gruppenangeboten lernen die Schülerinnen und Schüler, sich gegen ungewollte Einflüsse zu behaupten.

Dass wir als Kommunikations-Agentur da gleich hellhörig wurden, ist ja wohl klar. Ach, Reden, genau unser Ding – und macht alles so viel einfacher! Das haben wir mit unserer Kampagne „Reden bringt Respekt“ dann auch den Schülerinnen und Schülern sowie den Lehrkräften vermittelt. Zur Auftaktveranstaltung schaute auch Bundesministerin Dr. Franziska Giffey vorbei. Die war von der Kampagne selbstredend völlig begeistert.